Thread Verfasser: fred0815
Thread ID: 1559
Thread Info
Es gibt 6 Beiträge zu diesem Thema, und es wurde 119 Mal angesehen.
 Thema drucken
Welche Version ?
fred0815
Hallo, meine alte Festplatte macht den Schirm zu, deshalb will ich meinen Webserver mit einer 250GB-Festplatte neu installieren, dann habe ich auch mehr Platz.Cool
Wenn ich schon alles neu installiere, nehme ich auch gleich das neueste Ubuntu mit systemd, jetzt habe ich noch Ubuntu 14.04.
Soll ich die PHP-Fusion v7 oder die PHP-Fusion v9 nehmen ? hilflos
Wenn ich die v9 nehme:
Kann ich die Datenbank meiner alten PHP-Fusion v7 auf die neue v9 übertragen ? nach denken
MfG
Bearbeitet von fred0815 am 02.11.2018 um 18:11
 
Septron
Hallo,

ich würde dir den Tipp geben nutze das Inoffizielle Update Pack dort kannst du noch einiges an Infusionen nutzen (einige müssen leicht angepasst werden),
die v9 ist zwar das aktuellste dennoch wieder veraltet da das Bootstrap was genutzt wird schon wieder steinalt ist so wie font awsome.

von der v7 auf die v9 zu updaten bedarf es an einigen Anpassungen und das in der v7 DB selbst um dies dann in die v9 übertragen zu können,
hinzu kommt noch das für die v9 so gut wie nichts verfügbar ist weil schlichtweg keiner die mühe machen möchte dafür etwas anzupassen.

lg
Rechtschreibfehler und Fehlende Satzzeichen sind eine Sünde meiner
Gedanklichen Tastatur wer alle findet darf sie behalten.
Domain Owner of: SGI Fusion | PHPFusion-SupportClub | PHPFusion Germany
 
Layzee
Welches OS du auf Deinem Server betreibst ist für den Betrieb von PHP-Fusion im Grunde völlig unerheblich.
Genau wie Septron rate ich zum Einsatz der V7.02.07 (Update 1.3) unter einer PHP-Version von mindestens 7.0 oder höher aus bereits genannten Gründen.
 
fred0815
Danke für die Antwort, dann bleibe ich wohl bei der v7.02.
Zur Zeit nutze ich noch libapache2-mod-php5 mit PHP-Fusion v7.02.05, libapache2-mod-php7 gibts wohl offiziell nicht für Ubuntu 14.04.
Da werde ich erst mal sehen müssen was angeboten wird, wenn ich den Server neu installiere. klasse
Wobei mir noch etwas im Hinterkopf mit mariadb statt mysql rumschwirrt, gab es da nicht auch ein Problem ?
MfG
 
Systemweb
Ubuntu 18 bringt dir PHP 7.2 als Standard mit. Du kannst über zusätzliche Softwarequellen auch andere Versionen einsetzen.

MariaDB ist 100% kompatibel zu MySQL und soll sogar weniger ressourcenlastig sein. Ich setze es schon seit Jahren ohne jegliche Probleme auf meinen Kundenservern ein.

Die Entwickler von MariaDB kommen aus dem früheren Team von MySQL, haben sich damals abgespalten als das bis dahin offene MySQL von Oracle aufgekauft wurde. Aus Angst vor einer kommenden Kommerzialisierung wurde dann MariaDB geboren.
Du kannst dich für eines davon entscheiden und wirst abgesehen von der Installation überhaupt keinen Unterschied bemerken.
Es ist möglich dass eine Standardeinstellung anders gesetzt ist, z.b. für die Verwendung des strict_mode. Aber falls es nötig ist kannst du das in der entspr. Konfig. anpassen.

Zusammengefügt am 03. November 2018 um 16:13:12:
Nachtrag:
"MariaDB" bei Wikipedia
Bearbeitet von Systemweb am 03.11.2018 um 15:13
 
fred0815
Ok, dann mal gucken.
Danke. klasse
 
Springe ins Forum: