Thread Verfasser: Patrick
Thread ID: 179
Thread Info
Es gibt 9 Beiträge zu diesem Thema, und es wurde 4288 Mal angesehen.
 Thema drucken
Darf ein Foren-Admin die privaten Nachrichten der User lesen?
Patrick
Hi @ All,

Ich hab folgendes gefunden im Netz als ich nach dem PM Control gesucht habe !

http://www.law-podcasting.de/darf-ein...user-lesen

Bitte hört euch das mal an, und sagt mir was ihr davon haltet und ob das Stimmt.

Ich bin ja kein Admin sondern der Seiten Betreiber / Inhaber.
Wink
Bearbeitet von Patrick am 21.02.2014 um 11:48
Selfmade Is Not Easy Wink
 
ThickBox
Wenn du Dir das Teil durchgehend angehört hattest, dann hättest du auch gehört, dass der Seitenbetreiber hier das System ebenfalls nicht einsetzen darf.

Zu Deutsch - Jeder kann sich das Ding runterladen, hochladen, installieren, jedoch nicht nutzen in Deutschland bzw. innerhalb der EU (ISO/DIN 27001; Datenschutzvorschrift der EU).
Aktuell inaktiv seit 12/2013 wegen privaten Gründen!
 
Janilein
Ob er die persönlichen Nachrichten nun lesen darf oder nicht, eine feine Art ist es wohl nicht. Allerdings sei mal dazu anzumerken, das der Seitenbetreiber die PN's in der Datenbank eh lesen könnte, dazu benötigt er die PM Control nicht einmal, im reinen lesen sehe ich auch keine Strafbarkeit, da diese Nachrichten auch nicht verschlüsselt gespeichert werden.
Unabhängig davon währe ein veröffentlichen dieser Inhalte jedoch eine strafbare Handlung.
Allerdings sehe ich PHP-Fusion hierbei auch in der Pflicht, bei späteren Versionen hier eine solche verschlüsselung zu schaffen.
Allen Seitenbetreibern empfehle ich damit offen umzugehen und den Mitgliedern klar zu machen, das diese im Klartext gespeichert sind und jederzeit durch den Seitenbetreiber gelesen werden könnten.
 
Patrick
Ok danke für die Info, hab ich wohl überhört , mein Fehler Smile

Dann werde ich es lieber sein lassen, das PM Control zu nutzen.
Hatte vorgesehen dies zu nutzen, wegen des Privat Verkaufs, damit keiner nachher falsche Behauptungen aufstellen kann oder versuchen kann zu bescheißen.

Aber mir fällt gerade ein, dann kann sich die Person ja auch melden und als Beweis von sich aus die PM an einen Admin oder den Inhaber weiterleiten. Wink
Selfmade Is Not Easy Wink
 
ThickBox
@ Janilein: Das reine lesen stellt ja schon eine Verletzung des Postgeheimnisses dar. Gut, du siehst das alles nicht so schlimm an, aber vom Prinzip her ist es strafbar. Klar ist auch, das im Grunde der User hier das leider so nicht nachvollziehen kann und da gebe ich Dir Recht, dass in späteren Versionen eine direkte Verschlüsselung stattfinden sollte um genau das unmöglich zu machen.

@ Synced: Du kannst es auch ganz anders machen. Einfach die Möglichkeit private Nachrichten zu schreiben "ausklammern" sprich unmöglich machen. Ob das nun "gut" ist, ist fraglich aber ich denke, wenn du die Kommunikation offen halten willst mit einem gewissen Maß an Kontrolle ohne direkte Einschnitte, dann würde ich Dir raten, jegliche Kommunikation offen zu führen wie im Forum / Shoutbox. So kannst du wenigstens auch behaupten, dass dein Konzept transparent ist und für jeden nachvollziehbar ist.
Ich sehe sowas im Grunde als Pluspunkt für jede Seite an, wenn es da um eine Art "Versteigerung" einer Dienstleistung geht.

Natürlich könntest du Dir auch ein Seitenkonzept zusammenbauen alá Ebay. Dort sieht nur der "Käufer" und der "Verkäufer" sowie "ebay" was geschrieben wurde und dort ist es Allgemein auch verankert in deren AGB.
In den von Dir gepostetn Link wird zwar deutlich gesagt, dass eine prinzipielle in den AGB verankerte Erlaubnis private Nachrichten lesen zu dürfen nicht wirksam wäre und man bei wirklich jedem "Einblick" die Erlaubnis vom "Sender" sowie "Empfänger" ein zu holen ist, jedoch könntest du es ja soweit selbstständig laufen lassen und nur bei Problemen wenn einer der beiden User Dich darum bittet zu vermitteln, eingreifen.

Du hast im Grunde recht viele Möglichkeiten die dir offen stehen.

Gedanke: Das bringt mich auf die Idee, eine Art "eBay-Infusion" mal zu machen Dickeslachen
Aktuell inaktiv seit 12/2013 wegen privaten Gründen!
 
Patrick
Also bei den Beats habe ich erwähnt das beim kauf der Vollversion also des Vollen Songs oder Stückes, Kontakt mit dem Author aufgenommen werden muss, das in diesem falls der Artist o. Producer ist. Der den Song o. Beat erstellt hat.

Das geschieht ja in diesem Fall dann durch eine PN.

Wenn ich den Kontakt über das mache Finde ich das nicht so gut, da ja nicht jeder wissen muss, wann wer was gekauft hat und zu welchem Preis oder Lizenz.

Das gehört ja auch ein wenig zu Privaten Seite, also so finde ich das.

Aber eigentlich sollte sich jeder der über den Tisch gezogen wird.
Automatisch bei einem Admin melden oder dem Betreiber durch eine E-Mail, im Forum oder via Kontakt einer PN an den Admin. Das gehört eigentlich zum Allgemein wissen , denke ich Wink

Und wer sein Infos oder Links zur vollen Datei vorher schon raus gibt hat selbst schuld.

Cool freu mich dan schon auf deine Infusion Smile
Selfmade Is Not Easy Wink
 
ThickBox
Bisher ist es nur ein Gedanke zu solch einer Infusion. Du freust Dich zwar drauf, aber nicht auf den Preis der Infusion Dickeslachen

Mal sehen ob ich sowas überhaupt anfangen werde...
Aktuell inaktiv seit 12/2013 wegen privaten Gründen!
 
matze_two
Frage mich gerade warum sowas überhaupt programmiert werden soll oder der wunsch besteht.

Dachte immer es gibt ein Datenschutz.....also sollte man sich als Programmier auch daran halten...so mein Gedanke
 
Dat Tunes
Warum wird sowas entwickelt, kann ich dir ganz einfach sagen.
Der Datenschutz ist gang und gebe und dieser sagt auch, das man das Postfach eines Users nicht einfach ohne erlaubnis lesen darf.

Ausgenommen davon ist, wenn evtl. ein Betrug oder der verdacht einer anderen Straftat geplant werden.
Desweiteren ist es auch so, das Private Nachrichten bis zu 12 Monaten auf einer Datenbank gespeichert werden sollten bzw. sogar müssen, dabei ist es egal ob der User noch zugriff auf die Daten hat oder nicht.
Warum diese Speicherung: Falls es doch zu einer Straftat kommt, die über eine Webseite geplant worden ist, muss der Betreiber dieses Material der Staatsanwaltschaft zur Verfügung stellen oder ggf. sogar beschlagnahmt.

Das PM Kontroll ist so inrelevant, aber immer wieder ein nützliches Tool.
Wer jetzt der Meinung ist, das Fusion in sachen der Speicherung veraltet ist, liegt falsch, den kein Land sonst in der EU hat so eine bescheuerte Regelung und dazu kommt noch, das kein Betreiber die Daten 1 Jahr speichert. Das lustige ist, es gibt zwar ein Gesetz dazu, aber keinerlei Strafe wenn man es nicht macht Wink
Das Problem ist nicht das Problem, das Problem ist der Nutzer, der das Problem verursacht.
Was lernen wir ?
Wir entfernen einfach den Nutzer und das Problem ist gelöst !

Sollte das Problem nicht gelöst sein, WD40! WD40 hilft immer !
 
Springe ins Forum: